Skip to main content
Mathematik

Covid-19 Spezial – Aufgabe 27: Lockdown light

By Dezember 2020Juli 2nd, 2021No Comments

Lockdown light – bringt das etwas und wie lange sollte er dauern?
Seit dem 2. November herrscht in Deutschland der sogenannte „Lockdown light“. Am Montag, den 16. November, beraten die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten über die bisherige Wirkung und das weitere Vorgehen. Aus diesem Grund stellen sich aktuell viele die Frage, ob die Maßnahmen Wirkung zeigen und wie lange der Lockdown light voraussichtlich andauern wird.

Infobox
Infiziert sich ein Mensch mit Covid-19, so dauert es ein paar Tage, bis die Krankheit ausbricht. Dann wird  getestet, ausgewertet und gemeldet, wodurch insgesamt wiederum einige Tage vergehen. In der Regel geht man daher davon aus, dass jemand, der sich infiziert hat, erst ca. 10 bis 12 Tage nach der Infektion in der
Meldestatistik erscheint. Die Statistik zu interpretieren ist relativ komplex, da die Zahlen, die dort auftauchen
von vielen Faktoren abhängen. Der Einfachheit halber wird bei der folgenden Aufgabe angenommen, dass jeweils alle Infizierten in der Statistik auftauchen.

Begreifen und verstehen
Im Frühjahr war nicht bekannt, wie sich der Lockdown auf die Zahl der Neuinfizierten auswirken wird. Jetzt, im Lockdown light, sind die Bedingungen anders – vieles findet trotzdem statt. Daher stellt sich die Frage: Sind die Auswirkungen des Lockdowns light vergleichbar?

1) Betrachte die aktuellen Meldezahlen des Robert-Koch-Instituts und vergleiche sie mit denen im Frühjahr.
Aufgrund der Schwankungen innerhalb einer Woche macht es Sinn, die wöchentlichen Meldezahlen zu
betrachten. Wer diese nicht aufaddieren möchte, kann als Näherung jeweils die Maximalwerte der Woche
betrachten.
Zur Info: Damals wurden Mitte März die Schulen geschlossen und das öffentliche Leben
heruntergefahren. Dieses Mal war es Anfang November.
a) Erstelle eine Prognose, ab wann die Meldezahlen sinken werden.
b) Versuche zu prognostizieren, wie stark die Zahl der Neuinfizierten dann sinken wird.
2) Betrachte die Statistik mit den wöchentlichen Meldezahlen (s. Exceltabelle). Wie hoch waren die
Meldezahlen als sie begannen rasant anzusteigen im Spätsommer/Herbst?
3) Unter welches Limit sollten daher Deiner Meinung nach die Meldezahlen sein, damit Lockerungen
vorgenommen werden können?
4) Wann wird dieses Ziel Deiner Meinung nach erreicht sein?
In ein paar Wochen kannst Du überprüfen wie gut Deine Prognose war, sofern die Einschränkungen
tatsächlich so lange gelten.
5) a) Wenn Du Politiker*in wärst, was würdest Du am Montag beschließen?
b) Wie lange sollte der Lockdown aus heutiger Sicht Deiner Meinung nach gehen?
c) Ab welchen Meldezahlen würdest Du in der dritten Welle Maßnahmen verhängen?

Fach
Mathematik
Jahr
Leitperspektiven
Prävention und Gesundheitsförderung (PG), Medienbildung (MB)
Themen
Forschendes Lernen, Anbindung an die Realität, Demokratiebildung
Leitideen /
Inhaltsbezogene Kompetenzen
Zahl – Variable – Operation, Funktionaler Zusammenhang, Daten und Zufall
Klassenstufen
5-7, 8-10
Autor/in
Zurück