Mathematik

Muster für die Ameisen

By Dezember 2020No Comments

Im südlichen Indien zeichnen die Frauen frühmorgens mit Reismehl Bilder auf den frisch gereinigten Boden vor der Haustüre. Diese Kolam-Bilder sollen den Gott des Wohlstandes einladen, ins Haus zu kommen. Sie sollen aber auch daran erinnern, dass die Menschen nicht alleine auf der Erde sind, sondern es noch Millionen Lebewesen gibt, zum Beispiel so kleine Tiere wie Ameisen. Das Reismehl, mit dem die Bilder gezeichnet werden, soll Futter für die Ameisen und andere kleine Tiere sein.

 

 

Wähle dir eine der Aufgaben A bis E, lies sie, ziehe dir eine Karteikarte mit einer von dir abgezeichneten Form, lerne und übe sie und suche dir ein Partnerkind, dem du später die Aufgabe stellst.

 

Aufgabe A

Stelle fünf Stühle in das vorgegebene 1-3-1 Muster. Verbinde deinem Partnerkind die Augen und führe es in der vorgegebenen Form um die Stühle. Führe es die Figur so oft, bis es sie sicher kennt. Nun soll es die Figur mit offenen Augen laufen. Anschließend soll es sie zeichnen.

Varianten

  1. Führe dein Partnerkind, indem du alle anderen Kinder im Kreis um die Form stellst und immer derjenige ein Geräusch machen soll, in dessen Richtung dein Partnerkind gehen soll. Dafür sollten alle die Form gezeigt bekommen oder du musst angeben, wer ein Geräusch machen soll.
  2. Führe dein Partnerkind, indem du vor ihm ein Geräusch machst, dem es folgen soll.
  3. Führe dein Partnerkind sehr langsam, indem du vor dieses einen Duft hältst (z. B. Parfüm auf Taschentuch gesprüht), dem es folgen soll.

 

Aufgabe B

Stelle fünf Kinder in das vorgegebene 1-3-1 Muster. Gib deinem Partnerkind ein Gummitwist oder ein langes geschlossenes Seil. Erkläre dem Kind nun nur mit Worten, welche Schlaufen es um die Beteiligten legen muss, um die Form zu erhalten. Anschließend gehen die Kinder aus dem Seil heraus und alle sollen die Form zeichnen.

 

Aufgabe C

Nimm ein DIN-A3-Tonpapier. Streue etwas Sand auf dieses. Markiere das 1-3-1 Muster mit farbigen Steinen. Nimm zwei Tafelmagnete. Gib einen deinem Partnerkind, lege den anderen auf das Tonpapier. Mindestens zwei weitere Kinder müssen das Tonpapier gut halten, so dass ihr von unten an das Papier kommt. Führe die Hand des Partnerkindes, das seinen Magneten hält, so unter dem Papier, dass der Magnet auf dem Papier die Form des Musters (mit-)fährt. Ist dein Partnerkind sicher, so lasse es die Form zeichnen.

 

Aufgabe D

Zeichne das 1-3-1Muster auf eine DIN-A5-Karteikarte. Markiere das gezeichnete Muster mit einem Klebestift, streue Sand darauf, dass er deutlich spürbar auf der Form kleben bleibt. Pinne die  Karte mit 5 Reißzwecken an Stelle des 1-3-1 Musters an die Pinnwand. Führe dein Partnerkind mit verbundenen Augen vor diese Wand und lasse es mit beiden Händen die Form ertasten. Nimm anschließend die Karte ab. Dein Partnerkind soll nun die Form zeichnen.

 

Aufgabe E

Zeichne die Form deinem Partnerkind auf den Rücken, denke auch an die 1-3-1 Punkte. Es soll sie simultan auf ein Blatt mit zeichnen.

Variante

Zeichne dem Partnerkind die Form in die Hand. Es soll sie anschließend nachzeichnen. Führe den Fuß deines Partnerkindes die Form entlang.

Fach
Mathematik
Jahr
Leitperspektiven
Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt (BTV)
Themen
Forschendes Lernen
Leitideen /
Inhaltsbezogene Kompetenzen
Mechanik
Klassenstufen
1-4
Autor/in
Zurück