Mathematik

Covid-19 Spezial – Aufgabe 16: 3% weniger?!

By Dezember 2020No Comments

Wie verändern sich die Preise durch die Mehrwertsteuersenkung?
Am 5. Juni wurde beschlossen, dass von 1. Juli bis 31. Dezember die Mehrwertsteuer in Deutschland von 19 % auf 16 % gesenkt werden soll. Viele freuen sich schon über niedrigere Preise. Es ist naheliegend zu denken, dass jetzt alles 3 % billiger wird, wie es z. B. in der Printausgabe der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung am 7. Juni zu lesen war: „Bei einem Auto für 30.000 Euro reden wir […] über 900 Euro.“ Aber sind es wirklich 3 %, die weniger bezahlt werden müssen? Oder was ist der Grund dafür, dass es im gleichen Online-Artikel heißt „Bei einem Auto für 30.000 Euro reden wir […] über rund 750 Euro“?

Infobox
Kauft man etwas in einem Geschäft ein, so bezahlt man in der Regel zusätzlich zu dem Preis, den der Verkäufer möchte, noch 19 % des Preises an Mehrwertsteuer, die der Staat erhält.
Ein Beispiel: Ein Verkäufer möchte für ein Spielzeugauto 1 €. Vom Kunden muss er 1 € plus die Mehrwertsteuer von 19 Cent (19 % von 1 €) verlangen, d. h. 1,19 €. Damit es für die Kunden einfacher ist, ist bei der Preisangabe in deutschen Geschäften in der Regel die Mehrwertsteuer schon enthalten. Sinkt nun die Mehrwertsteuer, so beträgt sie für das Spielzeugauto nur noch 16 Cent (16 % von 1 €). Der Verkäufer muss also nur noch 1,16 € dafür verlangen. Beispielsweise für Lebensmittel gibt es einen vergünstigten Mehrwertsteuersatz von 7 %. Dieser wird von 1. Juli bis 31. Dezember auf 5 % sinken.
Übrigens: In den USA ist bei der Preisangabe in Geschäften die Mehrwertsteuer nicht mit einbezogen. Sie kommt immer noch zum angegebenen Preis dazu. Das liegt daran, dass sie nicht im ganzen Land gleich ist.

Begreifen und verstehen
1) Für das Spielzeugauto aus dem Beispiel oben zahlst Du also statt 1,19 € von Juli bis Dezember 3 Cent weniger. Berechne wie viel das Prozentual ausmacht.
2) Stimmt die Angabe aus der Printausgabe oder aus dem Online-Artikel?
3) Was könnte ein Grund für den fehlerhaften Wert sein?
4) Es ist nicht wahrscheinlich, dass alle Verkäufer ihre Preise tatsächlich senken werden. Beispielsweise ist es unwahrscheinlich, dass das Spielzeugauto künftig tatsächlich 1,16 € kosten wird, weil der Verkäufer dann mehr Geld wechseln muss. Welche Dinge, die Du bzw. Deine Familie kaufen, könnten tatsächlich günstiger werden?
5) Mit welcher Ersparnis kannst Du bzw. Deine Familie in dem halben Jahr auf Grund der Mehrwertsteuersenkung rechnen oder werdet ihr mehr ausgeben, weil viele Dinge günstiger sind (das ist eigentlich das Ziel)?

Fach
Mathematik
Jahr
Leitperspektiven
Medienbildung (MB), Verbraucherbildung (VB)
Themen
Forschendes Lernen, Anbindung an die Realität
Leitideen /
Inhaltsbezogene Kompetenzen
Zahl – Variable – Operation
Klassenstufen
5-7, 8-10
Autor/in
Zurück