Skip to main content
Mathematik

Covid-19 Spezial – Aufgabe 26: Kontakte reduzieren

By Dezember 2020Juli 2nd, 2021No Comments

Lockdown light – wie viele Kontakte reduzieren wir?
Gestern wurde ein Lockdown light beschlossen. Die Gastronomie, Schwimmbäder, Freizeitparks sowie im großen und ganzen der Vereinssport wird geschlossen usw.. Außerdem dürfen sich nur noch zwei Haushalte mit insgesamt maximal zehn Personen gleichzeitig treffen. Ziel ist es, dass die Kontakte reduziert werden, um die Zahl der Neuinfektionen wieder in den Griff zu bekommen, so dass die Gesundheitsämter die Kontakte der Infizierten nachverfolgen können. Die Schulen bleiben aber weiterhin geöffnet. Manch ein Schüler hätte das wahrscheinlich gerne andersrum gesehen: Schulen geschlossen und Freizeitparks geöffnet. Aber wie viele Kontakte pro Woche haben wir durch diese Maßnahmen tatsächlich weniger?

Infobox
Je weniger Menschen man trifft, umso weniger Möglichkeiten hat das Virus sich auszubreiten. Dabei kommt es zum Einen auf die nackte Zahl der Menschen an, die man trifft, andererseits aber auch auf die Zahl der Cluster (Gruppen von Menschen), mit denen man regelmäßig in Kontakt ist (vergleiche Ausbreitung Teil 2).
Aber was bedeutet einen Menschen treffen? Ab wann wirklich eine Ansteckungsgefahr da ist und wie hoch diese dann ist, ist schwer zu sagen. Als Hochrisikokontakt wird ein Kontakt gewertet, bei dem man sich mindestens 15 Minuten in Gesprächsnähe Gesicht-zu-Gesicht befindet. Aber auch in geschlossenen Räumen besteht ein Infektionsriskio, selbst wenn man den Mindestabstand von 2 m einhält.

Begreifen und verstehen
Der Einfachheit halber soll im Folgenden als Kontakt gewertet werden, wenn mindestens 30 min mit einem Freund gespielt wurde oder mindestens 30 min mit Personen in einem geschlossenen Raum verbracht werden.
1) Gib zunächst eine Schätzung ab, welchen Anteil Deiner üblichen Kontakte Du durch die Maßnahmen im November noch haben wirst.
2) Überlege Dir zunächst mit wie vielen Personen Du innerhalb einer normalen Schulwoche in Kontakt bist.
3) Überlege Dir nun mit wie vielen Personen Du innerhalb einer normalen Schulwoche im November in Kontakt sein wirst.
4) Teile nun die Anzahl der Kontakte im November innerhalb einer Schulwoche durch die Anzahl der Kontakte in einer normalen Schulwoche. Das Ergebnis ist der Anteil der Kontakte, die Du im November im Vergleich zu sonst hast.
5) Vergleiche Dein Ergebnis mit Deiner ursprünglichen Schätzung von 1).
6) Befrage nun andere Leute und gib eine Schätzung ab, wie stark die Kontakte in ganz Deutschland reduziert werden.

Fach
Mathematik
Jahr
Leitperspektiven
Prävention und Gesundheitsförderung (PG)
Themen
Anbindung an die Realität
Leitideen /
Inhaltsbezogene Kompetenzen
Zahl – Variable – Operation, Daten und Zufall
Klassenstufen
5-7, 8-10
Autor/in
Zurück