BiologieErdkundeMathematik

Wasserversorgung

By Dezember 2020No Comments

Bei dieser Aufgabe geht es um die Wasserknappheit, ein ernst zu nehmendes Problem für viele Länder Europas und der ganzen Welt. Im Jahr 2025 wird voraussichtlich die Hälfte der Weltbevölkerung mit Wassermangel konfrontiert sein. Im Rahmen dieser Aufgabe besteht die Gelegenheit, sich mit Messen, Größen und einfacher Statistik zu beschäftigen. Außerdem könnt ihr eure naturwissenschaftlichen Kenntnisse zum Thema Wasser und Überlegungen zum Umweltschutz in den Lösungsweg mit einfließen lassen.

 Wasserimport

>>Letzte Woche wurde allen Bewohnern Zyperns ein offizielles Schreiben zur Wassereinsparung zugestellt. Darin sprach der Leiter des zypriotischen Wasserausschusses die Abhängigkeit der Insel von Meerwasserentsalzungsanlagen an und erklärte Folgendes: „Wir entsalzen nicht einfach, ohne die Konsequenzen in Betracht zu ziehen. Es handelt sich um einen energieintensiven Prozess, der Treibhausgase produziert, für die Zypern finanziell abgestraft wird“. Zypriotische Regierungsvertreter beschlossen kürzlich, einen Vertrag mit einem Nachbarland zu unterzeichnen, nach dem ab Ende Juni zwölf Millionen Kubikmeter Trinkwasser nach Zypern importiert werden sollen.<<

Was denkt ihr? Aus welchem Land importiert Zypern wohl sein Wasser? Was vermutet ihr und warum?

Beschäftigt euch nun in einer Gruppe damit, wie sich der optimale Wasserlieferant Zyperns am besten ermitteln lässt.

  • Verfasst dazu einen Brief, indem ihr euren Lösungsweg erklärt.
  • Gestaltet ein Plakat, auf dem ihr eure Ergebnisse erläutert und dokumentiert.
Fach
Biologie, Erdkunde, Mathematik
Jahr
Leitperspektiven
Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Prävention und Gesundheitsförderung (PG), Medienbildung (MB), Verbraucherbildung (VB)
Themen
Forschendes Lernen, Anbindung an die Realität, Interdisziplinäres
Leitideen /
Inhaltsbezogene Kompetenzen
Messen, Funktionaler Zusammenhang, Daten und Zufall
Klassenstufen
5-7, 8-10
Autor/in
Zurück